Start >  Okernick >  Geschichten >  Lindenberg

Über Ohrum zum Lindenberg

Doch den Zwergen ist es auf dem Floß nicht ganz geheuer, sie wollen lieber wieder an Land und hämmern. Da bieten sich doch Steinbrüche an, wie man sie am Öselberg oder im Thieder Lindenberg findet.

Der Biber Klaus staut gerade die Oker so hoch ein, dass das Floß ganz langsam wird. Eine gute Gelegenheit zum Aussteigen. Am Horizont grüßt der Thieder Lindenberg, wo die Zwerge gleich ein neues Zuhause finden!

Zwergenmütze?

Übrigens: In dem Ort Thiede erzählt man sich noch heute jede Menge Geschichten über die Zwerge vom Lindenberg. Sie tun gerne Gutes, nähen nachts heimlich Wäsche oder putzen das Wohnzimmer. Aber man muss ihnen immer etwas zu essen und zu trinken hinstellen. Und: niemals darf man versuchen sie zu sehen oder gar zu fangen!

Tipp: Das Bild zwigt einen Aronstab, der auf dem Lindenberg wächst - sieht aus wie eine Zwergenmütze. In den alten Steinbrüchen gibt es tatsächlich “richtige” Zwergenhöhlen.

Thieder Lindenzwerge

Auf der Oker ist es zwar immer spannend, aber zum Zeitvertreib kann man auch mal Wörter erfinden wie “Glitschefisch” und “Schlampepamp”.

StartOkernickGeschichten > Lindenberg

nach oben